Kontakt
Impressum
Datenschutz
Das Unternehmen

Vor meiner beruflichen Selbstständigkeit betätigte ich mich als Elektromaschinenbauer, Elektriker, Landmaschinenmechaniker, Trucker und Brunnenbauer. Zusätzlich befasste ich mich etwa um 1977 herum privat mit der zu dieser Zeit stark aufkommenden Steuerelektronik, Leistungselektronik und Digitaltechnik. Elektronik zu dieser Zeit darf man nicht mit der Elektronik von heute vergleichen. Sofern man eine außergewöhnliche Schaltung benötigte, musste man diese selbst aus Dioden, Widerständen, Transistoren, Triacs, Ic usw. auf Platinen herstellen. Auch für die Gebiete Netzeinspeisung, Windenergie interessierte ich mich schon damals. Allerdings war hierfür die Zeit noch nicht reif.


Im Jahr 1982 gründete ich eine Elektrofirma. Zunächst war ich in erster Linie für die Landwirtschaft tätig. Um meinen Kunden ein breites Spektrum bieten zu können, habe ich meine Kenntnisse sehr schnell auf andere Gebiete ausgeweitet. Es folgte der Kundendienst für Milchkühlanlagen, gelegentliches Instandsetzen von Elektromotoren und Generatoren, sowie die Herrichtung von kleinen elektronischen Steuerungen, kleinen Schaltanlagen und Drehzahlregelungen für Lüftungsanlagen, sowie Alarmanlagen. Erklärend muss ich hinzufügen, dass es in den siebziger/achtziger Jahren kaum fertige Steuerungen gab. Wenn ja, dann waren diese kaum bezahlbar und wurden nur in ganz teuren, hochkarätigen Anlagen eingesetzt.

1987 befasste ich mich zum ersten Mal mit speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS). Diese Geräte waren zu dieser Zeit noch relativ teuer, mit den heutigen Steuerungen nicht vergleichbar und zumindest in meiner Kundschaft kaum einsetzbar. Trotzdem blieb ich hier am Ball. Mitte der Neunziger änderte sich dies langsam. Es kamen Gerätetypen für verschiedene Anwendungszwecke auf den Markt. Sensoren wurden vielfältiger, die Visualisierung wurde häufiger und alles wurde auch für eine breitere Kundschaft bezahlbar. So ergaben sich für mich neue Perspektiven. Mit dieser Technik konnte man selbst hergestellte Maschinen und Anlagen den letzten individuellen Kick verpassen.

1996 wurde mein Betrieb offiziell um die Gebiete Gewerbekälte, Wärmerückgewinnung und Wärmepumpen erweitert.

Als in den Jahren nach 2000 das Gebiet regenerative Energien einen Platz einnahm, widmete ich mich jetzt auch den Techniken Steuerung von Blockheizkraftwerken, kleineren Windkraftanlagen, Wasserkraft sowie die dazugehörige Netzeinspeisung. Auch die Planung dieser Anlagen mit der Anordnung der dazugehörigen Nebenaggregate, Rohre und deren Berechnung von Querschnitten, Druckabfällen und die Einbindung in bestehende Heizungsanlagen wurden von mir erledigt.
Ergänzend möchte ich noch hinzufügen, dass es sich bei den vorstehend beschriebenen Energieanlagen nicht um fertige nur noch zu montierende Teile handelte, sondern alles wurde aus Einzelteilen selbst hergestellt und die passende Steuerung hierfür programmiert und hergerichtet.

Was wir heute bieten können, entnehmen Sie bitte den folgenden Internetseiten.




Anton Tumbrägel    -    Siebengestirn 16    -    49393 Lohne/Krimpenfort    -    0 44 41 / 68 45 o. 01 71 / 600 97 70